Wühlmaus

Die Wühlmaus erreicht eine Größe von 12-20 cm, grau-, hell-, rot-, dunkelbraun und erreichen etwa ein Gewicht von 60-180 Gramm. Sie ist sehr gut von Jungratten oder Mäusen durch ihr Aussehen zu unterscheiden. Durch den plumpen Körperbau, breiten und großen Kopf, sehr kleine Ohren sowie kurzen bis mittellangen Schwanz der etwa eindrittel des Körpers misst, ist sie leicht zu identifizieren. Wühlmäuse bringen es auf drei bis sechs Würfe pro Jahr, wobei sie drei bis acht Junge zur Welt bringen. Nach etwa acht Wochen ist die Wühlmaus geschlechtsreif und kann selber Nachkommen kriegen. Durch die relative kurze Entwicklungsphase bis zur Geschlechtsreife sind die Nager sehr vermehrungsfreudig. Wühlmäuse sind Vegetarier, leben dicht unter der Oberfläche und durch ihr weit verzweigtes Gangsystem richten sie enormen Schaden an. Sie befallen Pflanzenteile, saftige Wurzeln, Gemüse und Blumenzwiebel und entziehen ihren Nutzpflanzen durch Wurzelfraß die Lebensgrundlage. Als Grundlage zum Leben bevorzugen Wühlmäuse feuchte, frische Gräben, Bachufer und sonstige Grünflächen. Die Tiere sind Tag- und Nachtaktiv und gelten als sehr gute Schwimmer und Taucher. Eine erfolgreiche Wühlmausbekämpfung wird mittels Begasung in den Gangsystemen durchgeführt. Es werden Pellets in die Gänge eingebracht, die dann mit Sauerstoff und Nässe chemisch reagieren und die Gänge unter Gas setzt, somit verstirbt die Wühlmaus. Diese Methode ist sehr effektiv und ein sofortiger Bekämpfungserfolg stellt sich ein. Diese Art ist giftköderfrei und es besteht keine Gefahr für Mensch, Haus- und Nutztiere. Ihre Preventa hilft Ihnen gerne bei der Wühlmausbekämpfung vor Ort.

» zurück zum Schädlingslexikon
Heidelberg
06221/825897
Bad Kreuznach
06708/616400
Mannheim
0621/72739969
Karlsruhe
0721/15172884
Wiesbaden
06122/5960121
Mainz
06131/9206330
Freiburg
0761/55724894