Steinmarder

Steinmarder erreichen eine Länge von 40-55 cm, schlanker Rumpf und kurze Gliedmassen. Der Schwanz des Marders wird etwa 20-30 cm lang, wobei sein Gewicht zwischen einem und drei Kilo schwankt. Der Steinmarder ist hellbraun bis schwarz und hat unter dem Kiefer eine weiße Behaarung die bis zur Brust verläuft. Er ist ein Einzelgänger, außer in der Paarungszeit und ist überwiegend nachts aktiv. Tagsüber verstecken sie sich z.B. in Felsspalten oder Dachböden. Das Weibchen bringt drei bis vier Junge zur Welt, die nach 15-27 Monaten geschlechtsreif werden und bis zu 18 Jahre alt werden können. Steinmarder sind Allesfresser bevorzugen aber in der Regel Fleisch das sie erbeuten wie zum Beispiel Vögel, Nagetiere, Kaninchen, Frösche, Insekten aber auch Eier.
Er ist umgebungstreu und sehr schwer zu vertreiben. Löcher und andere Eindringmöglichkeiten im Dachstuhl bzw. am Gebäude sollten nach der Vergrämung verschlossen werden. Kontaktieren Sie uns zur Mardervergrämung, gerne helfen wir Ihnen auch die Löcher im Dachbereich zu verschließen bzw. Kletterschutze anzubringen.

» zurück zum Schädlingslexikon
0800 234 345 0*
Unsere kostenfreie Hotline für alle Regionen