Käferbekämpfung

Am häufigsten sind die Bekämpfung von Kugelkäfern, Messingkäfern, Teppichkäfern und Speckkäfern, daher werden sie hier ausführlicher erläutert. Natürlich gibt es eine Vielzahl weiterer Käferarten (auch Verwandte Arten der hier beschriebenen), die Bekämpfung erfolgt aber ebenfalls in der Regel nach einer der nachfolgend dargestellten Methoden.

Kugelkäferbekämpfung & Messingkäferbekämpfung

Käferbekämpfung Da sich sowohl Kugelkäfer als auch Messingkäfer bevorzugt in dunklen, feuchteren Gebäudeteilen aufhalten, erfolgt die Bekämpfung der beiden Arten auf die gleiche Weise. In den meisten Fällen sind Altbauten mit Fehlböden bzw. Schüttböden betroffen. Ein verstärktes Auftreten ist oftmals in Zusammenhang mit Renovierungen bzw. Sanierungen zu beobachten. Im Regelfall reicht das Ausbringen der Präparate im Raum oder über die Randleisten nicht aus. Hier ist es erforderlich die entsprechenden Stäubepräparate auch in alle Hohlräume einzubringen. Vorab werden daher Löcher zum injizieren in den Boden (bzw. auch in die Decke) gebohrt. Gerne erläutern wir Ihnen telefonisch vorab weitere Details, wie man Messingkäfer oder Kugelkäfer bekämpfen kann.

Teppichkäferbekämpfung

Käferbekämpfung Bei Löchern an Kleidungsstücken denkt man oftmals zuerst an Kleidermotten, denn der unregelmäßige Lochfraß ähnelt einander, doch häufig ist auch der Teppichkäfer (Anthrenus scrophulariae) dafür verantwortlich. Im Unterschied zu Kleidermotten werden die Eier direkt in Kleidungsstücken abgelegt. Die durch Teppichkäferlarven verursachten Schäden sind in erster Linie an keratinhaltigen Materialien wie Teppichen, Fellen, Wollmaterialien und Pelzen festzustellen. Da sich die Larven des Teppichkäfers gerne von toten Insekten, Haaren und Federn ernähren kann eine saubere Wohnung die Risiken hinsichtlich eines Befalls mit Teppichkäfern reduzieren. Dies bedeutet auch, Staubsaugerbeutel direkt nach dem Gebrauch zu entsorgen. Präventiv sollten bevorzugte Lebensmittel (z.B. Gewürze) in gut verschlossenen Behältnissen aufbewahrt werden.

Teppichkäfer kommen in der Natur vor, wo sie sich von Blüten ernähren, in einer späteren Phase meiden sie Helligkeit und sind verstärkt in Wohnungen anzutreffen. Um Teppichkäfer bekämpfen zu können, sind im Regelfall mehrere Behandlungen erforderlich, wenn mit einer Kombination aus Nebelbehandlung und Sprühbehandlung gearbeitet wird. Alternativ kann auch eine Hitzebehandlung/thermische Behandlung in Erwägung gezogen werden. In einzelnen Bereichen kann auch der Einsatz von Stäubepräparaten sinnvoll sein.

Bei Teppichkäfern sind auch häufiger allergische Hautreaktionen zu beachten.
Unsere Techniker zeigen Ihnen, wie man erfolgreich Teppichkäfer bekämpfen kann.

Speckkäferbekämpfung

Zwar gibt es beim Speckkäfer mehrere Unterarten wie z.B. Pelzkäfer, auf eine feinere Unterscheidung wird aber nachfolgend verzichtet. Bei Speckkäfern handelt es sich um Materialschädlinge, Vorratsschädlinge und Hygieneschädlinge zugleich. Neben Federn und Wolle und Fellen bevorzugen Speckkäfer Schinken, Wurst, Speck und weitere Lebensmittel bzw. Tiernahrung. Zur Verpuppung bohren sich die Larven in diverse Materialien wie u.a. Holz, Kork oder Styropor. Bei einer größeren Population oder längerem Befallszeitraum kann somit in Summe ein enormer wirtschaftlicher Schaden entstehen.

Die Bekämpfung der Speckkäfer erfolgt ähnlich wie beim Teppichkäfer. Sie kann über eine thermische Behandlung erfolgen, aber auch Stäubebehandlung oder Nebel- bzw. Sprühverfahren sind möglich.

Kontaktieren Sie Preventa wenn es darum geht wie man Speckkäfer bekämpfen kann.

Unsere Kammerjäger sind in Bad Kreuznach/Bad Münster, Heidelberg, Mannheim, Karlsruhe, Wiesbaden, Mainz plus 50 km Umkreis flächendeckend für Sie unterwegs.



Weitere Informationen und schnelle Hilfe zur Käferbekämpfung
für Ihr Gebiet erhalten Sie unter:

0 6708 / 616 400 (Bad Kreuznach / Bad Münster)
0 6221 / 825 897 (Heidelberg)
0 621 / 72739969 (Mannheim)
0 721 / 15172884 (Karlsruhe)
0 6122 / 5960121 (Wiesbaden)
0 6131 / 9206330 (Mainz)

  • Garantierte Festpreise
  • Keine zusätzlichen Anfahrtskosten
  • Schnelle Hilfe binnen 24 Stunden
  • IHK-geprüfte Schädlingsbekämpfer
  • Neutrale Fahrzeuge und Kleidung
  • Umweltschonende Verfahren
  • Kostenloser Bestimmungsservice

Käferbekämpfung mit Preventa

Professionelle Kammerjäger

  • Garantierte Festpreise
  • Keine zusätzlichen Anfahrtskosten
  • Schnelle Hilfe binnen 24 Stunden
  • IHK-geprüfte Schädlingsbekämpfer
  • Neutrale Fahrzeuge und Kleidung
  • Umweltschonende Verfahren
  • Kostenloser Bestimmungsservice

Kostenlose Sofortanfrage

Nicht sicher welches Insekt Sie nervt...?

Kammerjäger Bestimmungsservice

... dann nutzen Sie unseren kostenlosen Bestimmungsservice.


» zu unserem Bestimmungsservice
Heidelberg
06221/825897
Bad Kreuznach
06708/616400
Mannheim
0621/72739969
Karlsruhe
0721/15172884
Wiesbaden
06122/5960121
Mainz
06131/9206330
Freiburg
0761/55724894