Hausschabe

Die deutsche Schabe 12-15 mm lang, ist hellbraun bis lehmgelb und trägt auf dem Halsschild zwei dunkle Streifen. Männchen und Weibchen sind etwa gleichgroß und vermehren sich sehr schnell. Das Weibchen trägt das Eipaket mehrere Wochen mit sich herum, bevor sie es ablegt und daraus 35 bis 40 Nymphen schlüpfen. Die Entwicklungszeit bis zum ausgewachsenen Insekt beträgt etwa zwei bis drei Monate. Die deutsche Schabe findet man hauptsächlich in Küchenbereichen, da es dort sehr warm und feucht ist. Des Weiteren bevorzugen die deutschen Schaben dunkle und feuchte Verstecke, sind in der Lage glatte Oberflächen hochzuklettern und sind sehr schnell. Auch diese Schabenart ist ein Allesfresser und macht sich über Nahrungsmittel, Textilien und sonstige Abfälle her, bevorzugt schon etwas faule, angefeuchtete oder weiche Materialien. Dadurch verschleppen sie Keime und Bakterien, wodurch diese auf Nahrungsmittel und Arbeitsflächen gelangen. Die Fäulnis- und Krankheitserreger können TBC, Salmonellenvergiftung sowie Milzbrand auslösen. Da die deutsche Schabe sich sehr schnell vermehrt ist ein schnelles Handeln unabdinglich und kann nur von Experten durchgeführt werden. Durch Klebefallen mit integriertem Lockstoff wird erstmals lokalisiert wo und wie stark der Befall ist. Im Anschluss wird eine Bekämpfung mit Sprühinsektiziden oder einem Fraßködergel durchgeführt. Es ist wichtig die Behandlung immer wieder in kurzen Abständen zu wiederholen, da sonst keine Befallsfreiheit gewährleistet werden kann. Kontaktieren Sie Preventa für eine erfolgreiche und effektive Schabenbekämpfung.

» zurück zum Schädlingslexikon
Heidelberg
06221/825897
Bad Kreuznach
06708/616400
Mannheim
0621/72739969
Karlsruhe
0721/15172884
Wiesbaden
06122/5960121
Mainz
06131/9206330
Freiburg
0761/55724894