Orientalische Schabe

Die orientalische Schabe erreicht eine Größe von 21-“28 mm, die Männchen sind kastanienbraun, wobei die Weibchen schwarz-braun bis schwarz sind. Beim Männchen bedecken die Flügel zwei drittel des Hinterleibes, beim Weibchen sind es nur Flügelstummel. Schon nach wenigen Tagen legt das Weibchen das Eipaket wahllos irgendwo ab, wobei nach 2-3 Monaten aus dem Eipacket bis zu 16 Nymphen schlüpfen. Die vollständige Entwicklung bis zum ausgewachsenen Insekt kann zwischen 6 und 11 Monate betragen, je nach klimatischen Verhältnissen. Die orientalische Schabe liebt etwas wärmere Umgebungen und kommt deshalb meistens in Heizräumen, Lüftungsschächten, Schlachthöfen, Müllräumen sowie Vorratslagern und Abflüssen vermehrt vor. Auch diese Schabenart ist ein Allesfresser von organischem, feuchtem zum Teil leicht angefaultem Material und kann wie alle Schabenarten durch seine Verunreinigungen von Lebensmitteln und Arbeitsflächen diverse Krankheitserreger verschleppen. Wie auch bei anderen Schabenarten sollten durch Klebefallen die Befallsstärke und Bereiche klar definiert werden um danach eine wirkungsvolle Bekämpfung durch Sprühinsektizide oder Gelverfahren durchzuführen. Eine schnelles handeln ist erforderlich, da sich die orientalische Schabe auch sehr schnell vermehrt. Aus Umweltschutzgründen ist das Gelverfahren dem Sprühverfahren vorzuziehen. Preventa informiert Sie gerne wie eine erfolgreiche, effektive und langfristige Kakerlakenbekämpfung durchgeführt wird.

» zurück zum Schädlingslexikon
Heidelberg
06221/825897
Bad Kreuznach
06708/616400
Mannheim
0621/72739969
Karlsruhe
0721/15172884
Wiesbaden
06122/5960121
Mainz
06131/9206330
Freiburg
0761/55724894