Kleidermotte

Die Kleidermotte erreicht eine Länge von 6-9 mm, wobei die Farbe der Flügel zwischen hellgelb und dunkelbraun variieren kann. Die Flügelspannweite beträgt etwa 10-15 mm. Die Motte lebt in Wohn- und Lagerräumen und legt 150- 250 weiße Eier ab, die sie einzeln an Wollstoffen, Federn, Pelzen, Teppichen und Kleidung ablegt. Nach ca. 10-14 Tagen schlüpfen die Raupen und richten durch ihren Lochfraß zum Teil enormen Schaden an. Bei optimalen Bedingungen kann die Entwicklung zwischen zwei und vier Monaten variieren, relativ typisch ist das bis zu 15 mm große Gespinströhrchen. Eine Befallsermittlung kann man mittels Pheromonfallen ermitteln. Pheromonfallen sind mit einem Sexuallockstoff versehen, das nur Männchen anlockt bzw. abfängt. Es ist wichtig, dass Fenster und Türen während der Zeit verschlossen bleiben. Die Pheromonfallen dienen nur als Nachweis keinesfalls zur Bekämpfung der Kleidermotte. Kontaktieren Sie Preventa in München, bezüglich der Bekämpfung von Kleidermotten.

» zurück zum Schädlingslexikon
Heidelberg
06221/825897
Bad Kreuznach
06708/616400
Mannheim
0621/72739969
Karlsruhe
0721/15172884
Wiesbaden
06122/5960121
Mainz
06131/9206330
Freiburg
0761/55724894